Jorinde Voigt, ein Videoporträt

van de website Artberlin.de

Jorinde Voigt, die junge und derzeit angesagteste Künstlerin am Kunst-Avandtgarde-Himmel, hat uns ihr Berliner Studio in der Gipsstrasse geöffnet. Vor ein paar Monaten hatten wir Euch hier an dieser Stelle von unserem ersten Studiovisit bei Jorinde berichtet. Zusammen mit dem Londoner Kreativsender crane.tv sind wir nun zurück gekommen und haben versucht hinter ihre Kunst zu blicken. Erfahren haben wir wie Jorinde Voigt von der Photographie zur Kunst gekommen ist und wie sie die Welt in ihre Arbeiten fliessen lässt.
Jorinde Voigt zählt zu den herausragendsten Künstlerinnen der Gegenwart. Vor ein paar Tagen ist sie von der 54. Venedig Biennale zurück gekehrt, wo sie als einer der Shortlist Kandidatinnen für “The Future Generation Art Prize @ Venice” nominiert war. Sie wird in Deutschland von der Galerie Klosterfelde vertreten.

Mehr zu Jorinde Voigt und ihrem Werk gibt es hier.

Unter dem Titel Nächtliches Konzert zeigt Museum van Bommel van Dam vom 5. Februar bis zum 15. April Arbeiten von Jorinde Voigt und Gregor Hildebrandt.

in Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , , , , |

2 Antworten auf Jorinde Voigt, ein Videoporträt

  1. Peter sagt:

    Spectaculair. Wanner en hoe laat is de opening ?

    • Paul Hermans sagt:

      Dag Peter, de opening is op zondag 5 februari om 15.00 uur! Je bent van harte welkom.